Behörde oder eine korrupte, kriminelle und rassistische Vereinigung I?

Wenn Sie nach Neonazi-Orten suchen, suchen Sie nach Wismar, Jamel und Grevesmühlen im Landkreis Nordwestmecklenburg.

Es ist auch zu beweisen, dass in diesen Orten in entscheidenden Positionen hochkriminelle Beteiligte aktiv sind. Die Hauptverantwortlichen schauen jedoch untätig zu. Wie stark noch fallen andere Behörden und Institutionen in Deutschland, außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern, darauf herein, ohne auch nur ansatzweise jene kriminelle Energie zu erahnen, die hinter den Beteiligten in Mecklenburg-Vorpommern steckt.

Konkrete Beispiele:

Eine Frau Anne Mahler aus Wismar (Freundin der Beschuldigten) ist bemüht, sich für zuständig zu erklären:

1. Sie konfrontieren Frau Anne Mahler aus Wismar mit folgendem Beweismittel:

Beweis (s. u.): MV58

2. Sie konfrontieren Frau Anne Mahler aus Wismar mit folgenden Fakten und Tatsachen:

Beweis: MV82

Die "talentierten" Frau Anne Mahler und eine Frau Kirstein sind vor dem "Gericht" in Wismar (bei Jamel mit dem Nazidorf), wenn man überhaupt von einem "Gericht" sprechen kann, lügen gegen Sie als Bürger wie gedruckt, unterschlagen Fakten und Tatsachen und genießen eine Art Narrenfreiheit.

3. Sie konfrontieren Frau Anne Mahler aus Wismar damit und legen ihr weitere Details über sie und ihre Kollegin vor:

Beweis: Frau J. Kirstein, Zimmer B1.14, Rostocker Str. 76, 23970 Wismar. Sie geben das Aktenzeichen an. Auch die Telefonnummer und die Faxnummer legen sie ihr vor.

Fortsetzung:

4. Das ist die "Antwort" der Frau A. Mahler & J. Kirstein:

Beweis: MV83

Noch Fragen?